Zuschüsse für Tagesmütter?

Schon jetzt sind immer mehr Berufstätige auf die Hilfe von Tagesmüttern angewiesen. Auch Eltern die Samstags arbeiten, können nicht immer auf Unterstützung in der Familie zählen. Die Stadt Konstanz will deshalb neue Anreize schaffen, um die Zahl derer zu erhöhen, die sich für diesen schönen und anstrengenden Beruf entscheiden. Der Gemeinderat von Konstanz stimmte jetzt mehrheitlich für weitere Zuschüsse zu der bestehenden Grundvergütung von 3,90 Euro. Tagesmütter, die eine Qualifizierung und Pflegeerlaubnis nachweisen können, werden zukünftig mit 60 Cent mehr bezuschusst. Bei einer Betreuung außerhalb der üblichen Zeiten, also am Wochenende und Abends, werden nochmal 30 Cent zusätzlich gezahlt. Auch für eine eventuelle zur Verfügungstellung von Wohnraum für die Kinderbetreuung, zahlt die Stadtverwaltung zukünftig über 150 Euro. Das Bezuschussungssystem ist zwar unnötig kompliziert, aber das ist typisch deutsch. Entscheidend ist, dass sich tatsächlich im Bereich der Kinderbetreuung einiges tut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.